HomeWeitere TherapieverfahrenSchilddrüsensprechstunde
Schilddrüse - Heilpraktikerin Simone Schulz, Köln, Engelskirchen

Immer mehr Menschen leiden an einer Schilddrüsenerkrankung, deren Funktionsstörung vielfältig sein kann. Es kann eine Hyper- oder Hypothyreose (Über- oder Unterfunktion) vorliegen, eine Autoimmunerkrankung kann das Schilddrüsengewebe angreifen (Morbus Basedow und Morbus Hashimoto), und eine Formveränderung entsteht durch ein Struma oder kalte (inaktive Gewebsanteile) und heiße (aktives, hormonproduzierendes Gewebe) Knoten.
Die Naturheilkunde bietet eine Vielzahl an unterstützenden Therapieformen, die ergänzend zur Schulmedizin eingesetzt werden können.

Das erwartet Sie in der Schilddrüsensprechstunde

  • Erstanamnese: Innerhalb einer ausführlichen Erstanamnese besprechen wir Ihre Schilddrüsenbefunde und schauen Ihre aktuellen Werte wie fT3, fT4, TSH, TPO-AK, TRAK etc. an. Anhand der Befunde und der vorliegenden Werte erstelle ich einen individuellen Therapieplan für Sie.
  • Beratung für den Alltag: Schilddrüsenpatienten leiden je nach Erkrankung an Symptomen wie verstärkte Müdigkeit, Nervosität, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit und vieles mehr. Auch  wenn sie mit Schilddrüsenmedikamenten „gut eingestellt“ sind, haben sie  mit ihren Symptomen auch weiterhin Probleme im Alltag.  Oftmals werden diese Probleme jedoch nicht ernst genommen. Bei mir finden Sie ein offenes Ohr und vor allem Verständnis für Ihr Anliegen und Ihre Probleme. Sie erfahren, wie Sie mit diesen Problemen besser umgehen, welche naturheilkundlichen Mittel Ihnen dabei helfen und welche Dinge Sie selbst noch tun können, um sich besser zu fühlen.
  • Naturheilkundliche Begleitung: Je nach Gesamtbild verordne ich Präparate aus der Homöopathie, Spagyrik oder Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), die Ihre Symptome lindern können. Die Einstellung mittels ärztlich verordneter Schilddrüsenmedikamente, wie z.B. L-Thyroxin, wird von mir zwar überprüft, aber nicht verändert. Gegebenenfalls wird der erneute Besuch eines Endokrinologen empfohlen.
  • Orthomolekulare Medizin
    Oftmals besteht bei Schilddrüsenerkrankungen ein Mangel an Vitaminen und Mineralien. Je nach Erkrankung und Blutbild sollte man den Mangel durch Substitutionen wieder ausgleichen. Manche Erkrankungen erfordern auch generell eine regelmäßige Einnahme wie beispielsweise Selen bei Hashimoto.

 

 

Impressum & Datenschutz