HomeMassageFruchtbarkeitsmassage

Fruchtbarkeitsmassage

Fruchtbarkeitsmassage, Heilpraktikerin Simone Schulz, Köln, Engelskirchen

Die sanfte Massage zur natürlichen Empfängnis

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine naturheilkundliche, ganzheitliche Methode und als Hilfe zur Selbsthilfe zu verstehen. Die Massage stimuliert die Reflexzonen des Rückens und des Bauches und hilft, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Wann hilft die Massage?

Durch die Massage kommt es zu einer Linderung der Symptome und zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens bei unterschiedlichen Beschwerden:  

Allgemeine Bauch- und Menstruationsschmerzen

Die Massage entspannt den Körper und löst Verkrampfungen. Bauch- und Unterleibsschmerzen lassen sich durch Entspannung lindern, denn ein gelöster Körper kann wieder auf seine eigenen Heilmechanismen zurückgreifen.  

Unregelmäßiger Zyklus / unregelmäßige Blutungen

Eine regelmäßige Anwendung der Massage kann einen unregelmäßigen Zyklus mittel- und langfristig wieder einpendeln. Da die Massage regulierende Eigenschaften hat, kann sie auch starken Schwankungen unterliegende Monatsblutungen wieder ausbalancieren.   

Hormonschwankungen

Regelmäßige Massagen des Bauchraumes sowie parallel dazu angewandte Entgiftungsmassagen wirken regulierend auf den Hormonhaushalt.

Unerfüllter Kinderwunsch

Die Massage reguliert den Hormonhaushalt und hilft zusätzlich beim Loslassen und Entspannen. Das gezielte Arbeiten an Gebärmutter und Eileitern stärkt die Fortpflanzungsorgane und löst Verschließungen der Eileiter.   

Spermiogramm des männlichen Partners

Auch das Spermiogramm der Männer unterliegt starken Schwankungen. Verschiedene Infekte sowie Stress und Sorgen beeinflussen die Qualität der Spermien. Auch hier ist eine langfristige und regelmäßige Massage eine Hilfe.
 
© Birgit Zart

Impressum & Datenschutz