HomeKinderosteopathie

Kinderosteopathie

Kinderosteopathie - Heilpraktikerin Simone Schulz, Köln, Engelskirchen

Diese Form der Osteopathie ist speziell auf die Bedürfnisse bzw. Krankheitsbildern von Säuglingen und Kindern ausgerichtet. Bei zahlreichen Symptomen kann eine Behandlung hilfreich sein – insbesondere auch bei den weit verbreiteten Symptomen wie Koliken, starke Unruhe und langes Schreien, Schlafprobleme, Fehlhaltungen und Schädelasymmetrie. Die Schädelasymmetrie ist durch die Rückenlage sehr weit verbreitet und kann darüber hinaus auch zu Asymmetrien des Gesichts und Verschiebungen der Ohren führen. Weiterhin ist eine Behandlung nach schweren Entbindungen oder einem Kaiserschnitt zu empfehlen.


Je nach Indikation begleite ich Ihr Kind auch naturheilkundlich / homöopathisch, da oftmals die Kombination aus beiden Behandlungswegen noch mehr den kindlichen Organismus in seiner Heilung unterstützt. So kann bei Verdauungsstörungen ergänzend zu einer osteopathischen Behandlung eine Unterstützung der Verdauungsorgane mit Probiotika und Homöopathie sinnvoll sein.

Folgende Krankheitsbilder sprechen für eine osteopathische Behandlung:

Die osteopathische Behandlung umfasst sehr viele Behandlungsmöglichkeiten, so dass hier nur einige Beispiele genannt werden, bei denen eine Osteopathiebehandlung hilfreich sein kann. Dies sind keine Anwendungsgebiete im Sinne der Schulmedizin, sondern Mitteilungen einzelner Osteopathen zu behandelten Krankheitsbildern:

  • Komplikationen oder sehr viel Stress in der Schwangerschaft
  • Eine komplikationsreiche oder langwierige Entbindung
  • Kaiserschnitt
  • Verdauungsstörungen wie Koliken
  • Häufiges Schreien (Schreibaby)
  • Schlafprobleme
  • Schädelasymmetrien
  • Kieferfehlstellungen
  • Bevorzugen einer Seite (schaut oder dreht sich nur in eine Richtung)
  • Allergien
  • Häufige Infektionen
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Emotionale Traumata

 

Anmerkung: Die craniosacrale Osteopathie gehört zu der von der Schulmedizin nicht anerkannten Alternativmedizin. Wissenschaftliche Beweise für die Wirkung und Wirksamkeit des Verfahrens wurden nicht geliefert. Alle dargestellten Wirkungen und Anwendungsgebiete leiten sich von Beobachtungen einzelner Therapeuten und den Schriften Sutherlands und seiner Schüler ab

Impressum & Datenschutz